Ausbildung Medien und Informatik - MDZ

Medien und Informatik in der Ausbildung

Die Dozierenden des Fachbereichs Medien und Informatik bereiten zukünftige Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen umfassend auf das Unterrichten in einer zunehmend mediatisierten und von digitalen Prozessen geprägten Gesellschaft vor. Sie gehen dabei von einem anwendungs- und handlungsorientiertem Verständnis von Medienbildung und informatischer Bildung aus.


Solide Grundlagen für alle

Medien und Informatik geniesst in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung an der PH Thurgau einen sehr hohen Stellenwert. Die Studierenden aller Stufen absolvieren gemeinsam eine Vorlesung, in denen sie die Herausforderungen, Chancen und Risiken der Mediengesellschaft sowie Grundlagen der Fachdidaktik kennen lernen.

Die in einem Modul zu Medien- und ICT-Kompetenzen erworbenen Fähigkeiten können die Studierenden für ihr ganzes Studium und beim Unterrichten verschiedener Fächer einsetzen. Die fachdidaktischen Kompetenzen für das Unterrichten von Medien und Informatik eignen sich die Studierenden in stufenspezifischen Lehrveranstaltungen an. Alle Studierenden besuchen zudem ein Vertiefungsmodul ihrer Wahl.


Vertiefungsmöglichkeiten für Medien und Informatik-affine Studierende

Studierende mit besonderem Interesse am Fachgebiet können ein Diplomprojekt zu Medien und Informatik besuchen. In mehrteiligen Lehrveranstaltungen vertiefen sie ihre Kenntnisse und schreiben ihre Diplomarbeit zu einem von ihnen gewählten Thema. Studierenden der Sekundarstufe I haben die Gelegenheit, ihre Masterarbeit zu MI zu schreiben.

Quicklinks

Kontakt

Dr. Thomas Hermann
Leiter Medien- und Didaktikzentrum
+41 (0)71 678 56 24
thomas.hermann(at)phtg.ch