Maker Space

Ein Raum für Kreativität

Ein MakerSpace ist ein innovativer Lern- und Arbeitsort, in dem Schülerinnen und Schüler dazu angehalten werden, eigene Erfindungen zu machen. Dabei greifen sie auf analoge und auf digitale Verfahren zurück. Entsprechend viele verschiedene Materialien und Tools sind im MakerSpace zusammengeführt: Robotiksensoren treffen auf Tapetenkleister, Wollfäden auf Mikroprozessoren und Quantenmechanik auf Handarbeit.

An ausgewählten Pilotschulen werden gemeinsam mit den Lehrpersonen vor Ort MakerSpaces eingerichtet und in fächerübergreifenden Lernarrangements betrieben. Das Geschehen vor Ort wird vom Projektteam begleitet und ausgewertet.

Das Projekt «MakerSpace in der Primarschule»

Das Projekt «MakerSpace in der Primarschule» ist ein Kooperationsprojekt der PHTG mit der Fachhochschule St. Gallen, Institut für Design und Engineering. Ziel ist es, die Förderung nicht-automatisierbarer Fertigkeiten mit der Vermittlung von Medien- und Informatikkompetenzen im Sinne des Lehrplan 21 zu verknüpfen.

Digitale Mündigkeit und Lehrplan Volksschule Thurgau

«Digitale Mündigkeit» ist für das Leben in der zukünftigen Gesellschaft eine wichtige Voraussetzung. Hierzu zählen nebst produktiven und reflexiven Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien auch der Erwerb sogenannter «nicht-automatisierbarer Fähigkeiten».

Kontakt

Björn Maurer
Dozent Medien und Informatik
+41 (0)71 678 57 73
bjoern.maurer(at)phtg.ch