News

17.01.18 TV aus dem Klassenzimmer

Eine Live-Fernsehsendung mit einfachen technischen Mitteln im Klassenzimmer! Das alles in 60 Minuten. Das war das sportliche Ziel des Workshops an der Thementagung in Berg, geleitet von Björn Maurer und Markus Oertly, Dozenten der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Im Rahmen des Tagungsthemas galt es, aktive Medienarbeit mit überfachlichen Kompetenzen zu verbinden.

Sechs vernetzte iPads mit der App CollabraCam, Stative, zwei Baustrahler, ein grünes Tuch als Hintergrund. Für den Workshop wurde ein Klassenzimmer im Altbau der Oberstufe Berg kurzerhand zu einem Fernsehstudio umfunktioniert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlüpften dabei in unterschiedliche Rollen: Moderation, Kameras, Regie, Aufnahmeleitung, Studiogäste, Reporter. Gemeinsam wurden Beiträge inhaltlich konzipiert, Moderationen einstudiert, der Sendungsablauf abgesprochen, kurze Testaufnahmen gemacht, bevor nach rund 45 Minuten die rote OnAir-Lampe aufleuchtete. In höchster Konzentration und unter Mitwirkung aller wurde die Live-Sendung gefahren.

Das überzeugende Ergebnis zeigt nicht nur, dass in Teamarbeit ein derart komplexes Unterfangen innerhalb kurzer Zeit realisierbar ist. Beim gemeinsamen Fernsehmachen konnten die Teilnehmenden des Workshops erleben, wie verschiedenste überfachliche Kompetenzen erworben werden können.

Die Gerätschaften, die man für ein TV-Projekt im Unterricht benötigt, können in der Medienwerkstatt der PHTG ausgeliehen werden.