News

Pädagogische Hochschule Thurgauhttp://mdz.phtg.chMedien- und Didaktikzentrum MDZde_DEPädagogische Hochschule ThurgauTue, 13 Nov 2018 08:13:35 +0100Tue, 13 Nov 2018 08:13:35 +0100Pädagogische Hochschule Thurgaunews-1152Fri, 05 Oct 2018 14:10:00 +020005.10.18 Making hautnah: MakerSpaces eröffnen neue Perspektivenhttps://www.phtg.ch/de/news-detail/1152-051018-making-hautnah-makerspaces-eroeffnen-neue-perspektiven/In Stein am Rhein versammelten sich am letzten Samstag des Septembers rund 50 Bildungsexpertinnen und -experten zur Fachtagung «Chance: MakerSpace». Die Maker-Idee trifft auf die Schule». Während dieses Tages wurde das Potenzial von MakerSpaces für Schulen intensiv diskutiert. Die Tagung wurde gemeinsam vom Medien- und Didaktikzentrum (MDZ) der Pädagogischen Hochschule Thurgau und dem Institut für Innovation, Design und Engineering (IDEE) der FHS St. Gallen organisiert und vom Think Tank Thurgau finanziell ermöglicht.Prof. Dr. Thomas Merz, Prorektor «Forschung und Wissensmanagement» der PHTG, eröffnete die Tagung. Für die Referate und Workshops konnten MakerSpace-Fachpersonen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum gewonnen werden. Personen aus verschiedenen Bereichen der Bildung, Bildungssteuerung und -verwaltung sowie aus Wirtschaftsverbänden liessen sich für die Tagung begeistern. Am Ende der Tagung beurteilten die Teilnehmenden MakerSpaces als echte Chance für anregende Bildungsprozesse in Schulen und für das Leben.

Zum ausführlichen Bericht

]]>
Landingpage MDZ
news-1120Wed, 26 Sep 2018 10:27:00 +020026.09.18 Mut zum Unterricht in Medien und Informatik: Das MDZ an der Lehrpersonentagung 2018 zum Thema «Schule und Digitalisierung»https://www.phtg.ch/de/news-detail/1120-260918-mut-zum-unterricht-in-medien-und-informatik-das-mdz-an-der-lehrpersonentagung-2018-z/Ein gut bestückter Medientisch der MDZ Bibliothek der Pädagogischen Hochschule Thurgau, von Anita Thurnheer und Marieke Brunt betreut, erwartete am 19.09.2018 die gut 200 Besucherinnen und Besucher der Lehrpersonentagung zum Thema «Schule und Digitalisierung» im Amriswiler Pentorama. Da die Lehrmittelproduktion zu Medien und Informatik seit 2017 tüchtig angetrieben wurde, gab es etliche Neuerscheinungen auszustellen. Eine frisch gedruckte Postkarte machte auf die digitale Schulbibliothek PHTG aufmerksam, zudem konnten die Weiterbildungsbildungsunterlagen «MIA21» vor Ort auf Tablets eingesehen werden. Das Vortragsprogramm wurde im ersten Teil durch Toni Ritz, Direktor von educa.ch bestritten. Er bot eine Tour d’Horizon zum digitalen Wandel, der die Gesellschaft verändert und vermehrt Einfluss auf Schule und Unterricht nehmen wird. Im zweiten Teil der Veranstaltung schloss Thomas Merz mit einem Kurzreferat zur digitalen Transformation in der Schule an das Referat von Toni Ritz an. Thomas Hermann übernahm mit seinen Ausführungen zu gutem Unterricht in Medien und Informatik und reichte das Mikrophon an Evelyne Fankhauser weiter, die einen spannenden Block mit konkreten Einblicken in die Unterrichtspraxis auf allen Stufen moderierte: Fünf junge Lehrpersonen berichteten kurz und anschaulich über aktuell durchgeführten Unterricht zu Medien und Informatik: Sabrina Wolfer (Zyklus 1), Salome Merz, Sara Semeraro und Marc Buchmann (alle Zyklus 2) sowie Felix André (Zyklus 3) zeigten Beispiele, die vom Einsatz von BlueBots im Kindergarten bis hin zu digital angereichertem Naturkundeunterricht auf Sekundarstufe 1 reichten. Sie ermutigten die Anwesenden, Neues auszuprobieren. Evelyne Fankhauser rundete das Programm mit einem Ausblick auf das Weiterbildungsprogramm der PHTG zu Medien und Informatik ab.

Link zum Beitrag in der Thurgauer Zeitung: www.tagblatt.ch/ostschweiz/frauenfeld/das-3d-herz-wird-digital-seziert-thurgauer-lehrer-tauschen-ideen-fuer-unterricht-in-medien-und-informatik-aus-ld.1054979

]]>
Landingpage BibliothekLandingpage MDZ
news-1088Wed, 15 Aug 2018 06:37:00 +020015.08.18 Ein neues CTV-Format stellt sich vor: campusTV-Talkhttps://www.phtg.ch/de/news-detail/1088-150818-ein-neues-ctv-format-stellt-sich-vor-campustv-talk/ Die CTV-Redaktion an der Pädagogischen Hochschule Thurgau startet nach der Sommerpause mit einem neuen Sendungsformat: campusTV-Talk porträtiert interessante Menschen vom ganzen Campus Kreuzlingen. Die erste Ausgabe ist dem talentierten Ausnahmepianisten Aron Alakmeh gewidmet. Er besucht die Pädagogische Maturitätsschule und verbindet erfolgreich seine musikalische Leidenschaft mit seiner schulischen Laufbahn. Im lockeren Gespräch mit den Moderatoren Max und Sarah in der Studio-lounche erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer Spannendes zu Arons musikalischer Biografie, zu seinen bevorzugten Musikgenres und zu seinem Traum, Konzertpianist zu werden. Die erste Ausgabe von campusTV-Talk kann hier angeschaut werden.

]]>
Landingpage MDZ
news-1059Mon, 25 Jun 2018 09:25:00 +020025.06.18 Aus der WBK-Themenreihe «Making in der Schule»: Schneideplotter in der Schule https://www.phtg.ch/de/news-detail/1059-250618-aus-der-wbk-themenreihe-making-in-der-schule-schneideplotter-in-der-schule/ Thurgauer Lehrpersonen aus allen Stufen setzten sich im Rahmen eines Weiterbildungsangebots der Pädagogischen Hochschule Thurgau mit der Nutzung und den Einsatzmöglichkeiten eines Schneideplotters auseinander. In einem ersten Teil erläuterte  Barbara Rossbacher die Funktionsweise eines Schneideplotters. Die Teilnehmenden erhielten anschliessend die Möglichkeit, mit dem Plotter unterschiedliche Materialien zu bearbeiten. Die so entstandenen Materialmuster wurden schliesslich zu einem Materiallexikon zusammengefasst.

Im zweiten Teil des Kurses wurde der Einsatz eines solchen Geräts im Unterricht genauer beleuchtet. Der Schneideplotter bietet nicht nur die Möglichkeit, Muster zu schneiden. Damit lassen sich ebenso auch Muster einscannen, bearbeiten sowie speichern. Lars Nessensohn erläuterte dazu das dazugehörige Programm, mit dem die Schnitt-Arrangements am Computer vorbereitet und gezeichnet werden können.

Das Fazit aus dem Anlass: Mit einem Schneideplotter zu arbeiten ist, ähnlich wie mit einer Overlock-Maschine, sehr komfortabel und die Weiterbildung weckte die Lust, kreative Ideen zu entwickeln und umzusetzen.

Dieser Anlass bildete die Fortsetzung zum WBK-Angebot «Making in der Schule»: 3D-Drucker vom 18. April 2018.

]]>
Landingpage MDZ
news-1057Mon, 18 Jun 2018 10:24:00 +020018.06.18 MDZ Impulse: Digitalisierung als Herausforderung für den Journalismushttps://www.phtg.ch/de/news-detail/1057-180618-mdz-impulse-digitalisierung-als-herausforderung-fuer-den-journalismus/Die als «Erfahrungsbericht» angekündigte MDZ-Impulsveranstaltung mit Michael Gerber an der Pädagogischen Hochschule Thurgau löste das Versprechen in doppelter Weise ein. Einerseits schilderte der erfahrene SRF-Journalist («10 vor 10») den Wandel, den die Digitalisierung in seinem beruflichen Umfeld mit sich bringt, andererseits konnten die Teilnehmenden direkte Erfahrungen in digitaler Medienproduktion sammeln.Ausgehend vom Zitat «Every Single One of You is a Media Company» von Gary Vaynerchuk schilderte Gerber, was es für eine grosse «Sendeanstalt» heisst, wenn jede und jeder mittels Smartphone eigene Beiträge gestalten und veröffentlichen kann. Eine von der SRG beim Gottlieb Duttweiler Institut in Auftrag gegebene Studie sagt unter anderem, dass sich die SRG «im digitalen Ökosystem» neu definieren muss und sich weniger als «Sender» denn als «Plattform» verstehen soll. Über digitale Kanäle sollen innovative Formate experimentell ausprobiert werden. Journalisten werden vermehrt zu Kuratoren, die aus Onlinequellen eigene Produktionen generieren. Michael Gerber erläuterte dies anhand der «Instant Videos», die unter dem Label «Nuovo» online zu sehen sind». Diese Entwicklung zu immer kürzeren Formaten, die speziell für mobile Geräte konzipiert sind, bot Stoff für eine engagierte Diskussion über Sinn und Zweck solcher Kurzformate und den Qualitätsanspruch eines öffentlich-rechtlichen Medienunternehmens.

Im zweiten Teil der Veranstaltung hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, aufgrund einer offenen Aufgabenstellung einen eigenen «Instant-Beitrag» zu gestalten.

]]>
Landingpage MDZ
news-836Tue, 03 Oct 2017 15:05:00 +020003.10.17 CTV-Filmbeiträge zeigen Einblicke in den Erweiterungsbauhttps://www.phtg.ch/de/news-detail/836-031017-ctv-filmbeitraege-zeigen-einblicke-in-den-erweiterungsbau/Rechtzeitig zum Kampagnenstart für den Erweiterungsbau hat campusTV, das studentische Fernsehen der Pädagogischen Hochschule Thurgau, der PMS und der KSK einen Filmbeitrag zum Erweiterungsbau erstellt und den Präsidenten des Hochschulrats Dr. Hans Munz als Gesprächsgast ins CTV-Fernsehstudio eingeladen.CampusTV berichtet in regelmässigem Turnus vom Leben im und auf dem Campus. In der aktuellsten Sendung ist das Fokusthema der Erweiterungsbau. Bruno Dörig, Delegierter der Hochschulleitung Erweiterungsbau, nimmt die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf einen Rundgang durch den Campus und erklärt vor Ort, welche Überlegungen und Notwendigkeiten zum geplanten Bauprojekt geführt haben.

Anhand von Handyaufnahmen am und im Modell sind spannende Aufnahmen der Gebäude des Campus entstanden, welche den Erweiterungsbau aus der Perspektive künftiger Nutzerinnen und Nutzer zeigen.

In jeder Sendung werden ein oder mehrere Studiogäste zu einer kleinen Talkrunde eingeladen. In der aktuellen Sendung stellt sich Dr. Hans Munz, der Hochschulratspräsident den kritischen Fragen der CTV-Moderatorin Sarah Buchmann.

Zu sehen sind die beiden Beiträge auf der Seite zum Erweiterungsbau, https://erweiterungsbau-ja.ch. Die ganze Sendung findet man wie gewohnt auf www.campustv.ch.

]]>
Landingpage MDZHomeErweiterungsbau
news-811Thu, 28 Sep 2017 15:24:00 +020028.09.17 Austausch, Vernetzung und ein vollgepackter Ideenkofferhttps://www.phtg.ch/de/news-detail/811-280917-austausch-vernetzung-und-ein-vollgepackter-ideenkoffer/Für die aktive Anwenderschaft der Open Source Lernsoftware ILIAS gibt es ein besonders wichtiges und jährlich wiederkehrendes Ereignis, die ILIAS Konferenz. Dieses Jahr fand sie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau statt. Als Mitglied der ILIAS Community war die Pädagogische Hochschule Thurgau natürlich mit dabei. Die ILIAS Konferenz ist der Höhepunkt eines jeden ILIAS-Jahres. Denn einerseits wird an der Konferenz jeweils ein erster Blick auf die im Dezember erscheinende neue ILIAS-Version ermöglicht und zum anderen wird die Gelegenheit geboten, sich in der vielseitigen Community zu vernetzen und an aktuellen Themen zu arbeiten.

Neuer Seiteneditor und weitere Didaktisierungsmöglichkeiten für Videos

Die neue ILIAS Version verspricht, den Einsatz von Videos weiter zu vereinfachen und bietet weitere Möglichkeiten zu deren Didaktisierung. Weiter erhält ILIAS einen neu konzipierten Seiteneditor, mit dem es noch einfacher werden wird, ansprechende Inhalte zu erstellen.

Themen gingen weit über ILIAS hinaus

Keynotespeaker Dr. Clive Young vom University College London erklärte dem Publikum, wie mit dem «ABC Curriculum Design» Module entwickelt bzw. (medien-)didaktisch weiterentwickelt werden können. Ein weiteres grosses Themenfeld für Referate und Workshops stellten die Chancen und Herausforderungen rund um Open Educational Ressources (OER) dar. Es wurde ausführlich von gemachten Erfahrungen, auftretenden Hemmnissen und erreichten Erfolgen berichtet. In Workshops wurden konkrete Schulungskonzepte und technische Lösungen zum Thema vorgestellt und diskutiert.

Zum Schluss der Konferenz wurde das traditionell gut behütete Geheimnis des nächsten Austragungsortes gelüftet. Die Wahl fiel auf Luzern – dort wird sich die ILIAS-Community also im nächsten Jahr treffen.

]]>
Landingpage MDZ